leben

 
 

Meine musikalische Ausbildung begann in meiner Heimat Schleswig - im Alter von fünf Jahren. Mit zwölf besuchte ich die Studienvorbereitende Ausbildung des Landes Schleswig-Holstein und lernte bei Prof. Bengt Johnsson und Peter Froundjian (Klavier) sowie bei Prof. Reinhard Bahr (Musiktheorie). Seit meinem Musikstudium an der Folkwang-Hochschule Essen bei Prof. Catherine Vickers (Klavier) und Prof. Wolfgang Grandjean (Tonsatz) bin ich nun Diplom-Pianist und Staatl. Geprüfter Musiklehrer.


Soweit der äußere Rahmen. Jeder neue Lehrer brachte neue Impulse. Durch jede Begegnung mit Kollegen während des Studiums und danach (und es waren viele!) verschoben sich Akzente. Und nach und nach umfassen meine Aktivitäten nahezu alle musikalischen Bereiche. Neben dem klassisch-romantischen Repertoire beschäftige ich mich besonders gern mit zeitgenössischer Klaviermusik und trete mit eigenen Kompositionen und Improvisationen auf.


Seit 2005 bin ich u.a. regelmäßig Gast auf dem internationalen Festival für Neue Musik "Piano Plus" in Karlsruhe, und ich wirkte an der vielbeachteten Produktion "Die Soldaten" von Bernd Alois Zimmermann auf der Ruhr Triennale mit, die im Sommer 2008 auf ein Gastspiel nach New York eingeladen wurde. Im Mai 2008 war ich als Solist in Bernsteins 2.Symphonie "The Age of Anxiety" mit dem Kasseler Staatsorchester zu hören


Mehr noch als meine solistische Tätigkeit liebe ich das Musizieren im Orchester, mit Chören, kleinen Ensembles und Sängern. Über diesen Weg bin ich auch dazu gekommen, Chöre zu leiten und zu korrepetieren.


Neben Gastverträgen u.a. am Aalto-Theater Essen, bei den Bochumer Symphonikern, Staatstheater Kassel, WDR Köln, und Choreinstudierungen und Workshops im ganzen Bundesgebiet liebe und pflege ich die Zusammenarbeit mit Künstlern aus dem In- und Ausland. Dabei reizt mich besonders die Grenzüberschreitung : Cross over, stil- und kulturübergreifendes Musizieren sowie das Ausloten von inneren Grenzen.  Projekte dieser Art führten mich u.a. ins europäische Ausland, die USA, nach Japan, Südkorea und Taiwan.


Mit meiner Neigung zu ausgefallenen Ereignissen wird sich so bald auch keine Langeweile einstellen: Am Bochumer Schauspielhaus war ich als klavierspielender Butler in "Harold und Maude" zu sehen, in der Essener Lichtburg begeisterte ich als Mozart-Darsteller 4000 Grundschüler, und im Stuttgarter Hafen leitete ich im Projekt "Singing-River" einen 500köpfigen Chor.


Meine Suche nach einer Musik von heute und morgen führte mich auch immer wieder zu mir selbst und eigenen Kompositionen. 2009 konnte ich zusammen mit dem Regisseur Arnd Dörfling mein Musical “Das Weihnachtsoratorical” realisieren.



Hier können Sie meinen aktuellen tabellarischen Lebenslauf

ChristianNagel_Lebenslauf2016.pdf

sowie meinen Lebenslauf für Programmhefte

Christian G. Nagel - vita 2015 Fliesstext.pdf

betrachten...


 

christian nagel ......

idee

leben

eigene musik ......
improvisation

komposition

als pianist ...........

klassik

neue musik

gospel

projekte

nagelmusic .........

referenzen

kontakt


home