Text

 

+ + +   n a g e l m u s i c   + + +   n e w s l e t t e r   4 / 2 0 1 6   + + +  

Liebe Freunde und Kollegen,


Nachdem das vergangene Jahr bei mir vor allem im Zeichen des Komponierens stand, habe ich dieses Jahr gleich mehrere Male die Gelegenheit, wieder pianistisch in Erscheinung zu treten:


Derzeit läuft am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen ein sehenswerter Ballettabend unter dem Titel „B3 vertanzt“. Das „B hoch 3“ bezieht sich auf drei Werke von Bach und Beethoven, die von drei unterschiedlichen Choreografen in Tanz übersetzt wurden und mit Live-Orchester begleitet werden. Im Rahmen dieses Abends spiele ich das 3. Klavierkonzert von Beethoven mit der Neuen Philharmonie Westfalen. Vorstellungen sind noch am 19.3. und am 3.4.2016 im Großen Haus des MiR.


Am 14.-16.3. werde ich zum wiederholten Mal mit großer Freude den Solopart in der 2. Symphonie von Bernstein „The Age of Anxiety“ gestalten. Das Werk bezieht sich auf ein sehr tiefgründiges Gedichtepos von W.H.Auden, das unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg entstand. Die Aufführung wird in Gelsenkirchen, Recklinghausen und Kamen gegeben, wiederum mit der Neuen Philharmonie Westfalen und unter Leitung meines langjährigen Freundes und Kollegen GMD Rasmus Baumann.


Im Mai werde ich dann gleich zweimal im Konzerthaus Freiburg als Orchesterpianist gastieren, einmal (vielleicht zum letzten Mal) mit dem SWR-Symphonieorchester mit Kurtags „Stele“ und einmal mit dem Philharmonischen Orchester Freiburg mit Bartoks „Wunderbarem Mandarin“.

Vielleicht sehen wir uns ja bei der nächsten Gelegenheit ...


Ihr / Euer

Christian Nagel.


  1. + + +   kontakt: christian@nagelmusic.de   + + +   homepage: http://www.nagelmusic.de   + + + 


Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Kein Problem! Mit dem folgenden Link können Sie den Newsletter abbestellen: http://nagelmusic.wufoo.com/forms/nagelmusic-der-newsletter/